Parodontitis beim Zahnarzt in Vaihingen behandeln lassen.

Parodontitis behandeln und vorbeugen – bei Ihrem Zahnarzt in Vaihingen an der Enz

Sie gilt zu Recht als eine Volkskrankheit – die Parodontitis. Statistiken zufolge ist jeder zweite Erwachsene in Deutschland im Verlauf seines Lebens von Parodontitis betroffen. In unserer zahnärztlichen Gemeinschaftspraxis legen wir viel Wert auf eine effiziente und präventive Behandlung bei Parodontitis.
Diese chronische Form der Entzündung des Zahnhalteapparates hat einen schubweisen Verlauf und kann dramatische Folgen haben: Sie zerstört Gewebe und Knochen und hat so Einfluss auf den Halt des Zahnes. Unbehandelt kann die Parodontitis schnell zum Verlust von Zähnen führen – auch von Zähnen, die bisher nicht durch Karies oder andere Zahnkrankheiten geschädigt waren.

Ihr Zahnarzt in Vaihingen an der Enz erklärt, wie Parodontitis entsteht

Bei der Entstehung von Parodontitis spielen Beläge, die sogenannte Plaque, auf den Zahnoberflächen und in den Zwischenräumen der Zähne eine wesentliche Rolle. Sie sind der Nährboden für Bakterien, die Entzündungen auslösen und das zahntragende Gewebe angreifen und zerstören können. Die dabei entstehende Entzündung wird als Gingivitis bezeichnet. Entwickelt sich dieser entzündliche Prozess zur Dauerreaktion des Körpers, ist das Immunsystem irgendwann hilflos dagegen, und die Parodontitis kann sich ausbreiten. Das Zahnfleisch geht zurück, es kommt zu Knochenabbau, der Zahn wird locker und verliert seinen Halt.

Patienten haben ein unterschiedlich hohes Risiko, an Parodontitis zu erkranken. Besonders Patienten mit geschwächtem Immunsystem oder mit bestimmten Vorerkrankungen laufen Gefahr, eine Parodontitis zu entwickeln. Auch eine erbliche Veranlagung kann eine Rolle spielen. Zu den Risikofaktoren, die eine Parodontitis begünstigen, zählt das Rauchen, Diabetes oder psychischer Stress. Zudem begünstigen bestimmte Medikamente wie Blutdruck-Senker oder Immunsuppressiva die entzündlichen Prozesse am Zahnfleisch. Die Gefahr dabei ist immer, dass die Parodontitis auslösenden Bakterien in den Blutkreislauf gelangen und weitere Schäden anrichten. Zudem gibt es einen wissenschaftlich belegten Zusammenhang zwischen Parodontitis und Herz-Kreislauf-Erkrankungen.

Parodontitis: Behandlung und Vorbeugung ist wichtig!

In unserer Gemeinschaftspraxis in Vaihingen an der Enz legen wir Zahnärzte und unser Team viel Wert auf die nachhaltige und schonende Behandlung und Prävention bei Parodontitis. Grade bei Patienten, die einer bestimmten Risiko-Gruppe angehören, steht die Sensibilisierung für die Zahnpflege und die regelmäßigen Kontrolle bei Untersuchungen in unserer Zahnarzt-Praxis im Vordergrund. Denn schließlich geht es um nicht mehr und nicht weniger als die Erhaltung Ihres natürlichen Zahnapparates, der für viele verschiedene Körperfunktionen eine wichtige Bedeutung hat.

Mit Parodontose sind Sie bei Ihren Zahnärzten in Vaihingen / Enz in guten Händen!

Bild: © Zerbor – Fotolia

Paradontitis in Vaihingen / Enz behandeln lassen.

Zahnarzt aus Vaihingen / Enz informiert zu Parodontitis

Zahnarzt Konstantinovic (Vaihingen/Enz) zu Herausforderungen der Parodontitis-Behandlung VAIHINGEN AN DER ENZ. Die Herausforderung bleibt – trotz rückläufiger Zahlen: Der fünften deutschen Mundgesundheitsstudie zufolge gehört die Parodontitis zu den Zahnerkrankungen, deren Behandlungsbedarf insgesamt in Zukunft weiter ansteigen wird. „Die demographische Entwicklung, also die Tatsache, dass wir Menschen eine immer weiter steigende Lebenserwartung haben, wird auch zu…